Willkommen beim RV Siegburg

Mehr als 100 Jahre Radsport in Siegburg

Tradition und Zukunft, ambitionierter Sport, Hobby und Freizeitgestaltung - der RV 1894 Siegburg e.V bietet viele Facetten. Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Informationen rund um das Vereinsleben. Bei Fragen kontaktieren Sie gerne die genannten Ansprechpartner der Abteilungen oder den Vorstand!

Radpolomannschaft im DM-Halbfinale

Geschrieben von: Pressewart. Veröffentlicht in Radpolo - Aktuelles

Polo DM 2017 JänkendorfJulia Hildebrandt und Pedro Ferreira Coelho nahmen am Halbfinale im Radpolo der U19 teil, das in diesem Jahr in Jänkendorf (Bayern) stattfand. Außer dem Siegburger Team waren Mannschaften aus Darmstadt, Reideburg, Ginsheim, Mörfelden sowie die Heimmannschaft startberechtigt.

Gegen diese sehr starken und erfahrenen Gegner hatte unsere junge Mannschaft nur wenige Chancen und belegte nach kampfbetonten, aber sehr fairen Spielen letztlich den 4. Platz. Sieger wurde Ginsheim, die sich dadurch ebenso für die Deutschen Meisterschaften qualifizierten wie Reideburg und Jänkendorf, die den 2. bzw. 3. Platz belegten.

Trotz der verpassten DM-Qualifikation können unsere Spieler sowie die Trainerinnen Susanne Hildebrandt und Miriam Maubach mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Auch der Muskelkater am anderen Tag zeigte, dass Julia und Pedro ihr Bestes gegeben haben.

RTFler sammeln fleißig Kilometer

Geschrieben von: Sebastian Diekmann. Veröffentlicht in Radtouristik - Aktuelles

Unsere Radtouristikfahrer haben das erste Mai-Wochenende optimal genutzt. Am Sonntag starteten sie vom nahen St.Augustin-Menden zu Touren durch Siebengebirge und Westerwald. Anschließend genossen sie mit zahlreichen Sportskollegen aus der Region den Sonnenschein.

An den kommenden Sonntagen finden weitere RTFs (Was ist eine eine RTF?) in Niederkassel-Lülsdorf (7. Mai) und in Bonn (14. Mai) statt. Gäste sind bei uns immer willkommen. Abfahrt ist in der Regel 30 Minuten nach dem frühesten Startzeitpunkt.

RTFler in St Augustin

Sensationeller Saisonstart der Rennabteilung

Geschrieben von: Frank Heidinger und Sebastian Diekmann. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

RV-Fahrer holen Landesmeistertitel, Sieg und Top-Platzierungen

Mateo Schmitz wird Landesmeister im Omnium

Das erste Ausrufezeichen setzte Mateo Schmitz in der Schüler U15 Rennklasse schon bei den Landesmeisterschaften im Omnium auf der Büttgener Bahn am 26.03.2017. In seinem zweiten Saisonrennen sichert er sich in fünf Disziplinen, von welchen er dreimal Platz eins und zweimal Platz zwei belegen konnte den Landesmeistertitel NRW!

Mateo Schmitz gewinnt das Omnium in Büttgen

Bereits zwei Wochen zuvor beim Saisonauftakt im westfälischen Herford konnte er mit Platz zwei seine gute Form unter Beweis stellen und bestätigte diese bei seinem folgenden Sieg am 02.04. in Börger (Niedersachsen) sowie am 09.04. in Steinfurt, wo ihm ein starker zweiter Platz gelang. Als nun führender der NRW Schülercup Rangliste dürfte somit auch schon frühzeitig seine Teilnahmen an Rundfahrten und Deutsche Meisterschaften mit dem NRW Kader, welchem er nun im zweiten Jahr angehört, gesichert sein.

Martin Schubert und Danielo Lork holen weitere Top-Platzierungen

Danielo Lork gewinnt Platz 3 in BuchenauUnser zweiter Kaderfahrer, Martin Schubert, erreichte mit Platz 31 In Börger und Platz 7 in Steinfurt ebenfalls zwei Top-Platzierungen. Börger zählt in der Jugend U17 Rennklasse in welcher Martin startet, zu den Bundessichtungsrennen bei welchen die besten 160 Starter Deutschlands, ähnlich einer Deutschen Meisterschaft am Start sind. Somit konnte Martin erste Punkte in der Bundes- wie auch Landessichtungsrangliste sammeln  - und das nach einem sehr durchwachsenen Winter mit vielen krankheitsbedingten Trainingsausfällen.  

Den Grundstein für diese Erfolge hatten die Fahrer bei dem inzwischen traditionellen Trainingswochenende in Wiehl vom 17.-19.3.2017 gelegt, an dem neben den Siegburger Sportlern und dem drei köpfigen Siegburger Trainerteam nahmen noch weitere starke, befreundete Sportler aus dem NRW Kader teilnahmen, sodass auf hohem Niveau trainiert werden konnte.

Auch für die weitere Saison wird nichts dem Zufall überlassen. So bereiten sich Martin und Mateo über die Ostertage am Genfer See intensiv auf die unterschiedlichen Landesmeisterschaften und Rundfahrten, die Ende April und im Mai anstehen, vor. Neben den Erfolgen der Kaderfahrer konnte sich darüber hinaus auch der dritte Siegburger Nachwuchsfahrer, Neuzugang Danielo Lork, bereits zweimal platzieren. Nach Platz neun im Auftaktrennen der Schüler Klasse U13  in Herford belegte er beim Rennen in Buchenau Platz drei. Und das war sicher nicht das letzte "Treppchen" für ihn!

Neuer Vorstand hat viel vor

Geschrieben von: Pressewart. Veröffentlicht in Allgemeines - Aktuelles

Vorstand RV Siegburg 2017

Auf der Jahreshauptversammlung Ende Januar wurde unser Vereinsvorstand teilweise neu gewählt. Ihm gehören neben Sybille und Miriam Maubach (1. Vorsitzende), Angelika Kuhn (Geschäftsführerin), Lydia Seifert, Joachim Hofferek, Oliver Hofenbitzer, Torsten Busse (nicht auf dem Bild) und Sebastian Diekmann an.

Zu den ersten Aufgaben gehört die Suche nach einem neuen Kassenwart und einem Fachwart für die Abteilung Radtouristik. Außerdem stehen die Sicherung von Trainingsmöglichkeiten (für die Kunstradfahrer und Radpolo-Spieler) sowie die Vorbereitung der Radtouristikfahrt am 30. Juli (neuer Startort: Anno-Gymnasium, Zeithstr. 186-188, Siegburg) auf der Agenda.

Bezirksmeisterschaft im Kunstradsport 2017

Geschrieben von: Lydia Seifert. Veröffentlicht in Kunstrad - Aktuelles

Am 05.02.2017 fuhren unsere Sportler/innen Leonie Lippok, Julia Hildebrandt (beide Juniorinnen), Markus Engelbertz (Schüler U11) und Maria Chatzikonstantinou (Schülerinnen U13) zum Ranglistenturnier und der Bezirksmeisterschaft im Kunstradsport nach Bonn-Duisdorf.

Das Ranglistenturnier wurde von den Sportlern als „Generalprobe“ zur Bezirksmeisterschaft genutzt. Anhand der ausgewerteten Wertungsbögen konnten sie so erkennen, was bei der Bezirksmeisterschaft verbessert werden konnte, die dann ab 12:00 Uhr durchgeführt wurde.

Für Maria waren es die ersten Starts; sie schlug sich gut und konnte auf beiden Wettbewerben den 2. Platz erreichen.

Julia gewann jeweils den ersten Platz, gefolgt von Leonie mit jeweils dem zweiten Platz. Zusammen im 2er erreichten sie den ersten Platz auf der Bezirksmeisterschaft.

Zur Landesmeisterschaft konnte Markus sich qualifizieren, er musste auf der Bezirksmeisterschaft mindestens 25 Punkte ausfahren, dies gelang ihm mit 31,16 Punkten.

Julia musste 75 Punkte erreichen, sie fuhr 72,52 Punkte aus, könnte aber aufgrund einer 80 %-Klausel sich dennoch qualifiziert haben; entschieden wird das vom Landesverband.

Leonie erreichte auf der Bezirksmeisterschaft 54,45 Punkte und Maria 19,98 Punkte. Im 2er erreichten Leonie und Julia 40.23 Punkte.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmern zu ihren Ergebnissen.

Beinahe den Sensationssieg geschafft…,

Geschrieben von: Frank Heidinger. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Mateo Schmitz auf Platz 2 der Winterbahnmeisterschaft

IMG 20161211 WA0005oDer U15 Fahrer Mateo Schmitz des RV 1894 Siegburg e.V. schrammt nur Haarscharf am  Sensationssieg bei der Winterbahnmeisterschaft vorbei und belegt mit nur einem Punkt Rückstand Platz 2 nach vier aufregenden Renntagen.

Winterzeit ist Bahnzeit!

Geschrieben von: Frank. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Siegburger Radsportler starten wieder voll durch!

Winterbahn 1._Wochenende_Mateo_kl
Mit zwei Siegen im Madison und Platz fünf in der Omniums-Wertung zur Halbzeit startete Alexander Aymans in die diesjährige Winterbahnmeisterschaft. Aber auch sein Vereinskollege Mateo Schmitz startete mit aktuell Platz 2 wieder voll durch und hat am kommenden Wochenende noch alle Chancen.

Nach der Saisonpause im Oktober und den ersten knapp 5 Wochen Training ging es am 03. Und 04. Dezember wieder los. Wie im Winter üblich auf dem Büttgener Oval mit den ersten zwei von vier Läufen der Winterbahnmeisterschaft. Alexander Aymans startet dabei in der Klasse Jugend U17 und Mateo Schmitz bei den Schüler U15. In jeder Rennklasse werden pro Renntag 2-3 unterschiedliche Disziplinen, welche als Omniums-Wertung in eine Gesamtwertung zusammenfließen, ausgetragen. Darüber hinaus wird noch ein Madison-Rennen, oder auch Zweiermannschaftsrennen genannt, wie beim Sechstagerennen gefahren. Hierbei besteht eine Mannschaft aus zwei Fahrern, wovon sich immer einer im Rennen unten und einer langsam fahrend im oberen Bereich der Bahn befindet, der Wechsel erfolgt dabei durch den sogenannten Schleudergriff.

Meine Saison 2016 – Spaß und Erfolg abseits der C-Klasse

Geschrieben von: Sebastian Diekmann. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

RuK366

Bereits im April musste ich einsehen, dass mir auch in diesem Jahr Trainingszeit und Ehrgeiz für Lizenzrennen fehlte. Langweilig wurde es trotzdem nicht. Es gibt ja andere schöne Wettkämpfe! Direkt die Premiere beim Hagen-Triathlon war erfolgreich. Mit zwei Arbeitskollegen gewann ich den Staffel-Wettkampf auf der Kurzstrecke. Wer sich selbst mal beim Dreikampf versuchen möchte, dem sei diese familiäre Veranstaltung (mit beheiztem Schwimmbecken und anspruchsvoller Radstrecke) sehr empfohlen.

Natürlich wollte ich mir auch mein Heimrennen „Rund um Köln“ nicht entgehen lassen. Leichter Niesel am Morgen ließ mich kurz zweifeln, aber schließlich trägt der kontrollierte Wahnsinn zum Reiz unseres Sports bei. Letztlich hatte ich Glück, die nötige Routine und gute Reifen, auf denen ich sicher ins Ziel rollte. Hätte ich meine genaue Platzierung gekannt, wäre ich sicher weniger zurückhaltend in die letzten Kurven gegangen – so wurde es der unglückliche Rang 51.

Weitere Beiträge...