Willkommen beim RV Siegburg

Im RV 1894 Siegburg e. V. üben Menschen jeden Alters verschiedene Disziplinen des Radsports aus. Neben dem Rennsport, der Radtouristik und dem Kunstradfahren gehört dazu auch Radpolo, das der RV Siegburg als einer von wenigen deutschen Vereinen anbietet. Unser Verein lebt vom großen Engagement seiner Mitglieder, Trainer und Förderer, denen das Erlebnis in der Gemeinschaft ebenso viel bedeutet wie sportliche Leistungen.

Auf dieser Website finden Sie Informationen zum Verein und seinen Aktivitäten. Für Fragen stehen Ihnen der Vorstand und die Ansprechpartner der einzelnen Abteilungen gerne zur Verfügung.

RADPOLOTEAM ZEIGT ERNEUT KAMPFGEIST UND TALENT

Geschrieben von: Radpoloteam. Veröffentlicht in Radpolo - Aktuelles

Polo Biathlon

Dass wir nicht nur Radpolo spielen können, wollten wir erneut bei der 2. Biathlon-Stadt-meisterschaft in Siegburg am 30.09.2018 zeigen. Von unserem Radpoloteam nahmen teil: Jana Hildebrandt(18), Julia Hildebrandt(16), Leonie Lippok(18) und Eva Schapke (16).
Bei diesem Wettkampf tritt immer eine Mannschaft aus 4 Personen gegen zwei andere Mann-schaften an. Jede Mannschaft muss jeweils 300 Meter für die Frauen und 400 Meter für die Männer auf dem Laufband einen Skilanglauf im Doppelstock absolvieren. Anschließend wird im Stehen 5 Mal auf die in 10 Meter entfernten Scheiben geschossen. Die Gewehre end-sprechen denen aus dem Biathlon, funktionieren aber mit Laser. Jeder Fehlschuss wird mit einer Strafe von 15 Sekunden geahndet.
Hierbei sind also neben der Ausdauer auch die Konzentration und eine ruhige Hand gefragt.
Wir traten in unserem ersten Lauf gegen die Schwimmer des SV Hellas und dem Vorstand des Stadtsportverbandes an und wurden überraschend zweiter dieser Staffel. Damit zogen wir unerwartet ins Finale ein.
Nach einer kurzen Erholungsphase ging es nun mit dem Stadtsportverband und dem LAZ Puma um den Gewinn der Stadtmeisterschaft. Da wir durch den unerwarteten Finaleinzug bereits unsere Erwartungen mehr als übertroffen hatten, nahmen wir uns vor, entspannt an die Sache ran zu gehen. Als wir aber merkten, dass wir mit dem Stadtsportverband gleich auf waren, wurde unser Kampfgeist geweckt. Es wurde ein Kopf an Kopf-Rennen, welches wir mit dem letzten Schießen für uns gewinnen konnten.
Auch die Einzelwertungen konnten sich sehen lassen. Von 70 Teilnehmer/-innen erreichte Jana Platz 18 (Zeit: 2.28, Treffer 3), Leonie Platz 26 (2.47/3), Julia Platz 36 (2.41/2) und Eva wurde 39. (2.43/2).
Für uns war es ein erfolgreicher Tag bei bestem Wetter. Und wie wir uns vorgenommen hatten, haben wir mit dem 2. Platz mehr als im letzten Jahr herausgeholt.

Radsportwoche der Radtouristen 2018

Geschrieben von: Joachim Hofferek. Veröffentlicht in Radtouristik - Aktuelles

Radsportwoche der Radtouristen - 2018
(geschrieben : Joachim Hofferek)

Bewehrtes soll man nicht ändern. Stimmt, denn wieder - zu sechsten mal - ging es in den Schwarzwald zum bewerten Landgasthaus Rebstock in Fußbach bei Gegenbach / Baden.
Wie immer war alles bestens durch Achim Kern und Hans-Peter Eller organisiert.
Die Anreise erfolgte am Sonntag in Fahrgemeinschaften. Hierbei bewerte sich der vereinseigene Anhänger, mit dem die Rennräder transportiert wurden. Die Zimmer-zuweisung erfolgte wunschgemäß und im lauschigen Biergarten ging der erste Abend rechtzeitig zu Ende, denn am Montag wartete die erste Etappe mit gebirgigen 115 Km auf die Siegburger Radtouristen.
Dass diesmal die Deutsche Bahn als Transportmittel zum jeweiligen Startort genutzt wurde, war eine gute Sache, so konnten entfernte Ziele kraftsparend angefahren werden. In St. Georgen stiegen alle auf die gut gepflegten Rennräder und los ging die erste von fünf Tagesetappen. Eine herrliche ca. 15 Km lange Abfahrt - auf schattigen Waldstraßen - war genau das Richtige zum Einrollen. Doch bald mussten lange Steigungen - bis zu 18 % - erklettert werden, und die Sonne meinte es übertrieben gut. Wieder in Fussbach/ Gengenbach - bei zügiger Fahrweise - angekommen, wurden der Biergarten zur Fahrer-besprechung genutzt und der Flüssigkeitshaushalt mit wohlschmeckenden Getränken wieder normalisiert. Das Abendessen und der fachliche abendlich Erfahrungsaustausch rundeten den gelungenen ersten Tag ab.
In diesem bewährten Ablauf verliefen die fünf Tage der Radsportwoche. Jeder der neun
RV-Touristen (Josef Müller, Wilfried Bolle, Udo Fischer, Joachim Hofferek, Hans-Gerd Nohl, Sigi Meys, Hubertus Keuck, Hans-Peter Eller und Achim Kern) fuhr ca. 550 Km mit 5367 Höhenmeter bei sehr hohen Temperaturen und giftigen langen Anstiegen bis zu 21 % .
Klangvolle Orte und Berge wie Kappelrodeck, Hochkopf, Neustadt/Tittisee, Hundseck, Villingen, Schwangau, Nonnenweiler/Frankreich, Saasbach und Bahlingen wurden von den Siegburgern durchfahren / erklommen. So kam jeder an seine Leistungsgrenze. Auch wenn die Beine brannten und die Lunge ihr Letztes gab, oben waren wir alle stolz - wir hatten es wieder einmal geschafft. Sturzfrei und von der Defekthexe fast verschont - nur einen Reifenplatten - kamen wir über die Runden.
Die täglich gefahrenen Strecken erforderten von uns Fahrern einiges/alles an Kraft und Ausdauer, ebenso an Konzentration bei den steilen kurvenreichen Abfahrten, die zuvor erklettert worden waren. Da die Autofahrer sehr rücksichtsvoll fuhren gab es keine kritischen Situationen, so dass die fünf Ausfahrten entspannt verliefen und zum "Radfahrergenuss" wurden
Da der Schwarzwald landschaftlich eine Perle ist, konnte er trotz seiner sportlichen Heraus- forderungen genossen werden und ist jede Anstrengung wert. Dies wurde von allen Teilnehmern der Radsportwoche am letzten Abend einstimmig festgestellt.

Auch wenn ich manchmal besser Wanderschuhe statt Rennschuhe an den Füßen gehabt hätte, so freue ich mich jetzt schon auf die Radsportwoche 2019 mit den Touristen des RV-Siegburg, die hoffentlich bei Rückenwind und nicht bis in die Wolken führen wird, sondern nur bis dicht dran - oder so.DSCF6373

RTF-Veranstaltung 2018

Geschrieben von: Miriam Maubach. Veröffentlicht in Allgemeines - Aktuelles

Ich sage DANKE DANKE DANKE

• den Streckenerkundlern
• den Streckenvorbereitern
• den Streckentestlern
• den Kontrollpunktsuchern
• den Kontrollpunktkontaktpersonen
• den Kontrollpunktvorbereitern
• den Veranstaltungsvorbereitern
• den Versorgungseinkäufer/-innen
• der Kontrollpunktversorgerin
• den Aus- und Abschilderern
• den Auf- und Abbauer/-innen
• den Kontrollpunkthelfer/-innen
• dem Besenwagenfahrer
• den Kids & Family-Tour Begleitungen
• den Bäckerinnen und Bäckern
den Helferinnen und Helfern
• an den Einschreibetischen
• an der Kuchentheke
• am Getränkestand
• am Grill

Ohne Euch könnte unsere RTF-Veranstaltung nicht stattfinden.
Sollte ich eine Helfergruppe vergessen habe, so bitte ich dies zu entschuldigen.

Eure
Erste Vorsitzende

RTF 2018

Geschrieben von: Pressewart. Veröffentlicht in Radtouristik - Veranstaltungen

Wappen_RC_Siegburg_kleinAm Sonntag, den 29. Juli 2018 richtet der RV Siegburg die Radtouristikfahrten "Rund um die Abtei" aus.

Der Name ist Programm. Auf verschiedenen Strecken mit unterschiedlichen Längen, die sowohl für die anspruchsvolle Radtour als auch für den ambitionierten Radsportler entsprechende Profile bieten, geht es rund um Siegburg und somit um die Abtei, dem Wahrzeichen in der "Skyline" der Stadt.

Weitgehend verkehrsarme Strassen in wunderschöner Landschaft führen zu den Verpflegungs-Stellen, an denen sich der Radfahrer mit allem versorgen kann was wichtig ist. Vom Müsli-Riegel über Wurst- und Nutella-Brote bis hin zu Obst geben wir uns viel Mühe, die fast schon "kulinarischen Radsportler" zufrieden zu stellen.

Zusätzlich zu den "großen" Runden bieten wir in diesem Jahr erstmalig eine "Kids & Family Tour" an. Dieses ist eine geführte Runde für Kinder und Jugendliche. Wir fahren gemeinsam unter fachkundiger Führung und in kindgerechtem Tempo. Eltern und Großeltern und Freunde dürfen uns natürlich auch begleiten.  

                                                                 FamilyKids Logo 271x300 

Start der Kids & Family Tour ist ca. 10.15 Uhr. Bitte melden Sie sich ab 9.30 - 10.00 Uhr an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Deutsche Meisterschaft-Debüt im Radpolo gelungen


Nach derDM U19 überraschenden Qualifikation vor zwei Wochen erreichte das Duo Julia Hildebrandt und Leonie Lippok vom Radfahrer-Verein 1894 Siegburg e.V. bei der Deutschen-Junioren-Hallenradsportmeisterschaft im Radpolo einen hervorragenden 5. Platz.


Was sich im ersten Augenblick nur nach einem 5. Platz bei 6 Mannschaften anhört, ist für Alle, für Spielerinnen und Trainerinnen ein toller Erfolg, da das Paar erst 3 Monaten offiziell zusammen trainierte. Außerdem spielten sie gegen Mannschaften, die seit der Schülerklasse zusammenspielen und sich immer wieder für Deutsche Meisterschaften qualifizierten.


Wer mehr über diese interessante Sportart aus der Kombination mit Rad, Stock und Ball wissen möchte, kann unter rv-siegburg.de mehr erfahren.

NRW-Pokal-Vorrunde im Kunstradsport

Veröffentlicht in Kunstrad - Aktuelles

NRWPVR2018

An der NRW-Pokalvorrunde im Kunstradsport, am 22.04.2018 in Bonn-Duisdorf, nahmen 6 Sportler unseres Vereines teil. Mit folgenden Erfolgen konnten sie aufwarten:
Im 1er Kunstradsport Junioren erzielte Pedro Ferreira Coelho mit 42,93 Punkten den 2. Platz und qualifizierte sich für die Endrunde.

Die Juniorinnen Leonie Lippok und Julia Hildebrandt qualifizierten sich im 2er Kunstradsport mit 43,48 Punkten und dem 2. Platz ebenfalls für die Endrunde, außerdem erreichte Julia auch im 1er Kunstradsport mit 51,70 Punkten und dem 5. Platz die Qualifikation. Leonie erfuhr sich den 6. Platz mit 47,69 Punkten.

Im Schülerbereich konnten sich bei den U 11 Nico Fleer mit 26,61 und dem 2. Platz sowie bei den U 13 Markus Engelbertz mit 26,24 Punkten und dem 2. Platz qualifizieren.
Maria Chatzikonstantinou erreichte bei den Schülerinnen U 15 mit 19,62 Punkten den 12. Platz.

Hart erkämpftes Ticket zur Deutschen

Geschrieben von: Julia Hildebrandt / Leonie Lippok. Veröffentlicht in Radpolo - Aktuelles

Ticket zur DM Radpolo klein

Am 14.04.2018 fand die Qualifikation zur Deutschen Junioren Meisterschaft im Radpolo statt. Neben dem ausrichtenden Verein Lostau trafen Julia Hildebrandt und Leonie Lippok auf die Spielerinnen aus Ginsheim und Halle. Ihr Spielbericht:

Neuer Vorstand nimmt Arbeit auf

Geschrieben von: Sebastian Diekmann. Veröffentlicht in Allgemeines - Aktuelles

Vorstand 2018

Mit eine guten Mischung aus neuen und erfahrenen Mitgliedern hat der im Februar gewählte Vorstand seine Arbeit aufgenommen. In der hinteren Reihe stehen Oliver Hovenbitzer, (Fachwart Rennsport), Jana Hildebrandt (Jugendwartin), Jörg Helmbrecht (Beisitzer) und Lydia Seifert (Fachwartin Kunstradsport). Vordere Reihe: Susanne Hildebrandt (2. Vorsitzender), Angelika Kuhn (Geschäftsführerin sowie Fachwartin Radpolo) und Miriam Maubach (1. Vorsitzende).

Zu den Aufgaben des neuen Vorstandes gehören die Gestaltung und Förderung des aktiven Vereinslebens sowie die Vorbereitung der Radtouristikfahrt ("RTF") am 29. Juli. Kontaktdaten der Vorstandsmitglieder und Ansprechpartner für Fragen finden Sie unter "Der Verein".