Willkommen beim RV Siegburg

Winterwanderungen

Geschrieben von: Stefan Hardelt. Veröffentlicht in Allgemeines - Aktuelles

 winterwanderungen3

Auch in diesem Winter werden wieder die Wanderschuhe geschnürt. Die traditionellen, von Vereinsmitgliedern organisierten Winterwanderungen führen von verschiedenen Standorten im Rhein-Siegkreis raus in die Natur und dauern ca. 3 Stunden.

Die genauen Termine und Treffpunkte finden sich in der Terminübersicht.

KJKA-Fest 2011 in Siegburg

Geschrieben von: Holger Kremers. Veröffentlicht in Allgemeines - Aktuelles


RV SiegburgKJKA - das Kinder-, Jugend-, Kultur- und Agendafest der Stadt Siegburg am 25.09.2011 - ein langer Name für ein kurzweiliges Fest.

Bei schönstem Wetter war auch der RV Siegburg im S-Carré beim Fest vertreten und präsentierte die Abteilungen des Vereins mit der jeweiligen Jugendarbeit.

Die Siegburger Innenstadt war gut gefüllt und viele der Besucher blieben bei den beiden Kunstrad- und Polovorführungen stehen. Sarah, Kevin, Julia und Luisa zeigten ihr Können auf den Kunsträdern und kamen hervorragend mit dem schwierigen Boden zurecht. Mit Hilfe gelangen sogar Steuerrohrsteiger und Lenkerstand. Die alten Hasen Daniela und Ina unterstützten die kleine Truppe auf ihren Einrädern.

WM-Gold für Michael Blasczyk

Geschrieben von: Holger Kremers. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

M. Blasczyk gewinnt Goldmedaille bei der Masters-WM auf der BahnDank eines mutigen Rennens gewann Michael Blasczyk bei der Weltmeisterschaft der Masters auf der Bahn im Punktefahren die Goldmedaille.

Der Siegburger startete schon in der ersten Runde die erste Attacke, gewann die erste Wertung und holte in den späteren Wertungsrunden weitere Punkte. Da aufgrund des enorm schnellen Rennverlaufs kein Rundengewinn möglich war, musste die letzte Wertung die Entscheidung bringen.

Vier Runden vor Schluss setzte sich Blasczyk mit einem entschlossenen Angriff vom Feld ab und konnte erst auf der Zielgeraden von einem verfolgenden Fahrer eingeholt werden. Der zweite Platz im letzten Sprint brachte drei Punkte und in der Endabrechnung die ersehnte Goldmedaille sowie den Weltmeistertitel.

Rennen Komet von Hürth am 09.10.2011

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Alex Aymans beim Komet von Hürth 2011 auf dem PodestErfolgreicher Saisonabschluss 2011

Alex konnte bei seinem letzten Saisonrennen in Hürth-Gleuel bei strahlenden Sonnenwetter wieder aufs Podest fahren. Auch Oliver konnte heute beim sehr schnellen U 15 Rennen wieder Akzente setzen. Er sollte sich laut Trainer bei den Prämien zurückhalten und auf Platzierung fahren. Leider konnte sich Oliver bei einer Prämie nicht zurückhalten und verschoß wohl hierbei seine Körner für die Schlussrunde und damit leider auch eine gute Platzierung.

Hier sein Bericht

Leider entschied sich mein Rennen schon am Start. Die U11 wurde zeitgleich mit der U13 gestartet.

Hallentraining 2011/2012

Veröffentlicht in Allgemeines - Aktuelles

RV Siegburg Rennsport JugendtrainingDie Rennsaison 2011 ist fast zu Ende, so dass die Planungen und Vorbereitungen zur neuen Saison 2012 in Angriff genommen werden müssen. Dazu gehört auch das winterliche Hallentraining.

Bedingt durch die Neugestaltung der Sporthallen in der Stadt Siegburg musste der RV Siegburg seine angestammte Halle in der Heinrichstrasse verlassen und in die neue „Vierfach-Halle" des Anno - Gymnasium umziehen. Diese ist topmodern und für das Wintertraining des RV-Siegburg bestens geeignet. Der Schwingboden, die Beleuchtung, die Ausstattung und die Sanitäranlagen lassen ein optimales Training zu.

Dem RV Siegburg wurde – wie auch den anderen betroffenen Vereinen feste Nutzerzeiten zugewiesen. So wird der RV-Siegburg ab Mitte Oktober mit den Wintertraining beginnen.

RV-Jugend erfolgreich bei "Rund am Eigelstein"

Geschrieben von: Holger Kremers. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Alex Aymans auf dem Podest bei Die Jugendfahrer vom RV waren bei "Rund am Eigelstein" am 25.06.2011 sehr erfolgreich.

Phillip Jüngert konnte bei dem schnellen U17 Rennen lange am Feld dranbleiben und das Rennen zu Ende fahren. Gratulation. Wiebke Heiner konnte, gerade von einer Erkältung genesen, Ihr ganzes Rennen im Feld mitfahren und mit dem Hauptfeld ins Ziel kommen.Super Leistung. Oliver Jüngert entwickelt sich immer mehr zum Prämienfahrer, diesmal konnte er sich drei Prämien dem Rennen der U15 sichern. Im Finale reichte es zu einem guten elften Platz. Klasse.

Alexander Aymans konnte erneut auf einen guten 2. Platz und damit erneut auf's Podest fahren.

Hier sein Bericht:

Müde aber trotzdem zweiter. Nach der etwas zu heftigen Vorbereitung am Samstag (55 km mit ca 500 Höhenmetern im Rahmen der Abschlussfahrt der Anno Rad AG) hatte ich schwere Beine und war in den Prämiensprints nicht so spritzig und hielt mich auf Anweisung von Jörg in den ersten drei Runden zurück.

Alex Aymans gewinnt in Dinslaken

Geschrieben von: Holger Kremers. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Alexander Aymans gewinnt in DinslakenAlexander Aymans konnte beim “Preis der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe” wieder den obersten Platz auf dem Podest erobern! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg und weiterhin viel Spaß auf dem Rad.

HIER ALEXANDERs BERICHT:

Die Vorbelastung mit Holger Kremers am Samstag und das Bergtraining von Jörg haben Früchte getragen.

Heute habe ich in Dinslaken meinem Dauerkonkurrenten aus Schwerte alle drei Prämien und den Sieg weggeschnappt.

RV-Fahrer weltweit im TV

Geschrieben von: Holger Kremers. Veröffentlicht in Jedermann - Aktuelles

4 RV-Fahrer wurden beim 24h-Rennen "Rad am Ring 2011" auf dem Nürburgring von einem Kamerateam des "Deutsche Welle TV", dem internationalen TV der ARD begleitet.

Jörg Helmbrecht, Michael Kofler, Sebastian Diekmann und Holger Kremers starteten als 4er Team und fuhren mit viel Spaß 24 Runden auf der legendären Nordschleife

BERICHT: RAR 2011 - 24h als Einzelstarter

Veröffentlicht in Jedermann - Aktuelles

Rainer Forster als Einzelstarter beim 24h-Rennen "Rad am Ring 2011"Es ist geschafft. Das war der dritte und wohl letzte Start als Einzelfahrer bei 24h Rad am Ring.

Das Wetter super, die Vorbereitung gut, die Strecke und die Stimmung nicht zu toppen – man soll aufhören wenn's am schönsten ist.

Die Vorbereitung

10.000 km in den Beinen, 10 Radmarathons und/oder Trainingseinheiten über 200km und das 1. Highlight der Saison – der Radmarathon Bern-Bodensee-Bern in der Schweiz mit 720km, 5.000 Hm, nonstop in 27h und als Lohn die Qualifikation als Einzelstarter bei dem Race across America.

Leider waren beim Training zu wenige Berge drin – zumindest so der Eindruck nach dem 10. mal die Hohe Acht hoch. Sicher aber das die 5 überschüssigen Kilo unnötige Ballast waren und ich mit jeder Runde „leichter" wurde - am Ende 4kg weniger auf der Waage, trotz 12l Nachschub an Flüssigkeiten aller Art, darunter 3l Cola.

Das Rennen

Bei strahlendem Sonnenschein erfolgte der Start der fast 5.000 Radfahrer planmäßig ab 13:00 Uhr.