Willkommen beim RV Siegburg

Smekals erfolgreich in Berlin

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Finja und_Nico_Smekal_berlin_2

Zweimal Podium in Treptow

Einen Kurzurlaub nach Berlin nutzte Familie Smekal vom RV 1894 Siegburg e.V. um beim 11. Treptower Radsportfest im Herzen von Berlin teilzunehmen. Gleich in drei Wertungsklassen waren sie vertreten.
Jan Smekal setzte im 40 km Seniorenrennen mit seinen zahlreichen Ausreißversuchen ein Ausrufezeichen und wurde 14ter.

Finja Smekal startete im 15 km langen Kriterium bei den U13 Schülerinnen und erreichte durch starke Sprintleistungen den 2. Platz im 10-köpfigen Starterfeld.

Der jüngste Spross der Familie - Nico - startete im 10 km Rundstreckenrennen der U11 konnte sich nach einer hervorragenden Renneinteilung den Sprintsieg im gut besetzten 21-Schüler starkem Feld sichern.

Mit Siegerschleifen und Sachpreisen dekoriert traten sie gut gelaunt den Heimweg an.

Siegburger Radmarathon 2013 - Danke!

Geschrieben von: Holger Kremers. Veröffentlicht in Radtouristik - Aktuelles

siegburger radmarathon_2013_anstieg_luetzgenaul_046Trotz dunkelster Voraussagen der Wetterdienste: knapp 600 Teilnehmer bei der Siegburger RTF-Veranstaltung, knapp 80 Starter auf der 203km Strecke des Siegburger Radmarathons. Danke an Euch für das Vertrauen in die Organisation.

Allen Wetterfachleuten zum Trotz gab es ein Radsportfest mit Sonnenschein und ein wenig warmen Regen, der aber den Startern auf allen Strecken wenig ausmachte. Einige empfanden die Tropfen sogar als angenehm.

Gelobt wurde wieder einmal die hervorragende Verpflegung, die für das Orga-Team rund um Sigi Meys auch ein besonderes Merkmal der Siegburger Radtouren rund um die Abtei und bis in den Westerwald ist.

Ein besonderes Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern, ohne die solch eine Veranstaltung nicht durchführbar wäre, denn mehr als 500km Strecke müssen aus- und abgeschildert werden, Verpflegungsstationen besetzt und beliefert werden und an Start und Ziel die Formalitäten abgewickelt. Und ohne die Damen am Kuchen-Buffet läuft bekanntlich nichts auf einer RTF-Veranstaltung.

Die Bilder sind in unserer Bildergalerie bereits online zu finden: BILDER 2013

Auch auf Facebook gibt es Impressionen des Siegburger Radmarathons und wir freuen uns, wenn Ihr uns Eure Meinungen auf der Facebookseite des RV Siegburg hinterlasst!

siegburger radmarathon 2013 anstieg luetzgenaul 035siegburger radmarathon 2013 anstieg luetzgenaul 199siegburger radmarathon 2013 start ziel 004siegburger radmarathon 2013 start ziel 061

Rund in Spich 2013

Geschrieben von: Holger Kremers. Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Rund in Spich am 13. und 14.07.2013

SpichAlex1

An den Start gingen Jan Smekal bei den Senioren, Alex bei der U13, Anika und Anne bei der U15 und Oliver bei der U17. Bei den Rennen waren Joachim Hofferek und Oliver Hovenbitzer als Trainer in der Coaching Zone anwesend.

Bei dem schnellen Seniorenrennen konnte sich Herr Smekal lange im vorderen Drittel halten. Zwei Aussreißer hatten früh die Entscheidung gesucht und im Sprint des Hauptfeldes um Platz drei wurde Jan Smekal guter achtzehnter.

Bei der U13 im zweiten Rennen des Tages wurde die Bezirksmeisterschaft Mittelrhein-Süd und ein Rennen aus der Schülercupserie NRW ausgetragen. Die Elite der U13 war hier am Start und noch ein starker Fahrer aus den Niederlanden.

Alex konnte sich durch eine kämpferische Fahrweise zwei Prämien sichern. Leider gelang dem niederländischenSpichBZM1 Fahrer nach der 6 Runden eine erfolgreiche Soloflucht. Im Feld hatte keiner Lust alleine die Verfolgung aufzunehmen und somit war der erste Platz vergeben. Im Sprint um Platz zwei lag Alex in der Zielkurve auf Platz zwei hinter Henrik aus Dorsten und wollte außen an Ihm vorbei ziehen, dabei kollidierte er mit dem Coesfelder Fahrer und musste abbremsen.

Er versuchte es dann auf der Innenseite hatte aber nicht mehr genug Schwung um an Henrik noch vorbei zu ziehen. Trotdem als guter Dritter ein Treppchenplatz bei dem stark besetzten U13 Feld in Spich und den Bezirksmeistertitel.

Nico Smekal gewinnt das Etappenrennen Limburg-Weilburg

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Nico Smekal siegt beim Etappenrennen in WeilburgEin kleiner Hauch von Tour de France war am vergangenen Wochenende bei dem 2-tägigem Etappenrennen der Schüler U11-U17 in Weilburg spürbar.

Nico Smekal (U11) und Oliver Jüngert (U17) vom RV 1894 Siegburg nahmen die lange Fahrt nach Hessen auf sich, um am schwersten Schüler-Etappenrennen Deutschlands teilzunehmen. Nationalteams aus der Türkei, Belgien und den Niederlanden ergänzten das sehr gut besetzte Feld.

Nico konnte sich schon auf der ersten Etappe – einem bergigen Rundstreckenrennen an die Spitze des Starterfeldes setzen und durfte sich nach dem Sieg das gelbe Trikot des Gesamtführenden überstreifen. Das anschließende Bergzeitfahren- eine 1,3 km lange Strecke mit durchschnittlich 10% Steigung verlangte den Fahrern bei hochsommerlichen Temperaturen alles ab.

Alex und Anika auf der 16. Südpfalztour

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Alex hat in seiner Altersklasse U13 den 10. Platz bei der Gesamtwertung der Südpfalztour errungen!AlexRoschbach

Bei dieser hochkrätig besetzten dreitägigen Rennserie traffen bei der U13 12. Teams a. vier Sportler der  Landesverbände Bayern, Baden-Würtemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und dazu noch ca. 7 Einzelstarter aufeiander und gingen am Freitag nachmittag zuerst auf die Zeitfahrstrecke.

 

Anika hat mit dem Team Mädchenpower NRW die Mannschaftswertung der weiblichen U15+U17 gewonnen.Anika1

Das Team setzte sich aus zwei U17 und zwei U15 Mädchen aus NRW zusammen. Die Stimmung im Team war lustig und Frau Koch konnte als Betreuerin den Mädels gute Ratschläge und Tipps aus Ihrer eigenen Profiizeit als Radrennfahrerin geben. Beim Zeitfahren konnte Anika den siebten Platz in der Mädchenwertung erringen. Das Team hatte ab dem ersten Tag den ersten Platz inne iund sollte ihn auch bis zum Schluss nicht mehr hergeben. Beim Rennen am Samstag lief es für Anika ganz gut und Sie wurde bei den Mädchen sechste. Am Sonntag waren die Speicher dann wohl nicht mehr ganz voll und Anika konnte dem Tempo der Jungs nicht mehr folgen und musste reissen lassen. Dank der guten Teamleistung war der Sieg in der Mädchenwertung aber nie in Gefahr.

Nico gewinnt in Bocholt

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Nico gewinnt in BocholtNico hat am 23.06.2013 bei "Rund um den Gaskessel" in Bocholt sein erstes Rundstreckenrennen gewonnen! Auf der 10,8 km langen Strecke (9 Runden) konnte er sich schon in der zweiten Runde mit einem weiteren Fahrer aus Büttgen absetzen. Sie haben super zusammen gearbeitet und konnten ihren Vorsprung ausbauen. Im Sprint hat er den Büttgnener dann geschlagen.

Finja und Alex hatten leider nicht so viel Glück). 24 Starter davon 8 Mädchen und 16 Jungs. Alex hatte 7 Konkurrenten und Finja 2 Konkurrentinnen aus den Niederlanden die ein Garant für einen schnellen Rennverlauf und Fluchtversuche sind. Auf der 18km langen Strecke ging es gleich nach dem Start schon zur Sache und in der ersten Kurve gab es die ersten Stürze. Alex und Finja waren ein Glück nicht dabei.

Bundessichtungsrennen U17 m + w in Mölsheim (Pfalz)

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

22. Platz bei den Nord- und Süddeutschen Meisterschaften der U17 w und Bundessichtungsrennen in Mölsheim.logoRV

Am Sonntag dem 09.06.2013 ging es schon um 6:30 Uhr zusammen mit Benjamin, Jonathan (Trainingsgemeinschaft Mittelrhein-Süd) und unserem Jugendwart Winfried ins etwa 200 km entfernte Mölsheim in die Pfalz. Oliver Jüngert hatte sich bei einem Trainingssturz am Vortag leider so verletzt, daß er die Teilnahme absagen musste. Schon auf der Hinfahrt konnten wir nach Verlassen der Autobahn die schöne, aber sehr wellige Landschaft mit ausgeprägten Weinbau bewundern.

Rund um die Zeche Westfalen

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

3. Platz und damit Treppchen in Ahlen!

Am 08.06.2013 fuhr ich mit meinem Vater zum Lambert-Gombert-Gedächtnis-Rennen in das beschauliche Örtchen Ahlen (Westfalen). Der Rennkurs, ein 1,2 km langer, flacher viereckiger Kurs20130608 1533211 führte rund um eine stillgelegte Zechenanlage. Auf der Zielgeraden hatten wir kräftigen Gegenwind. Es war ziemlich warm und schwül um 14:45 Uhr als es los ging. 10 Runden mit drei Prämienwertungen. Bei der ersten Doppelprämie konnte ich als zweiter etwas Taschengeld dazu verdienen. Bei den zwei anderen Prämie waren jeweils andere Fahrer vorne. In der zehnten Runde konnte ich als zweiter auf die Zielgerade einbiegen. Eigentlich optimale Bedingungen für mich. Aber irgendwie waren die Beine heute nicht locker und ich konnte Jonas aus Witten nichtmehr einholen. Von hinten kam dann auch noch der spätere Sieger an mir vorbeigeflogen. Hinterher ging nicht mehr. Trotzdem war ich happy über den Platz auf dem Treppchen. Es gab schöne Pokale aber leider keine Platzierungsgelder. In zwei Wochen geht es nach Bocholt und Ende Juni zur Südpfalztour. Darauf freue ich mich besonders, weil wir da in einem Viererteam für den Landesverband NRW starten werden.

Alex

Bundessichtung U17 beim 3. SonneBerg Preis in Thüringen

Veröffentlicht in Rennsport - Aktuelles

Der 3. SonneBerg Preis am 02.06.2013 machte seinen Namen als Bergpreis alle Ehre, denn die Organisatoren des RSV Sonneberg hatten mit ihrer anspruchsvollen Strecke eine sehr gute Wahl getroffen. Sonneberg1Pünktlich um 10:30 Uhr starteten unser Oliver und sein Freund Benjamin aus der Trainingsgemeinschaft Mittelrhein-Süd mit den anderen 200 Startern der U17 Jugend. Am Start waren alle Landesverbände mit Ihren Kaderatlethen und noch einige ambitionierte U17 Fahrer aus dem ganzen Bundesgebiet. Oliver und Ben sollten hier erstmals Rennerfahrungen auf Bundesebene sammeln und das Rennen als Vorbereitung für die Norddeutschen Meisterschaften in Mölsheim am nächsten Wochenende sehen. Die Devise war Durchfahren und schauen was geht. Ehrgeizig wurden die ersten Bergwertungen erspurtet und die zahlreichen Zuschauer an der Strecke erlebten eine richtig sportliche Rennatmosphäre.