Drucken
PDF

Qualifikation zur Deutschen Schülermeisterschaft im Radpolo 2014

4-abwehrstellung

Jeweils 6 Mannschaften spielten an drei verschiedenen Austragungsorten in Deutschland am 10.05.2014 um die Chance, an der Deutschen Schülermeisterschaft im Radpolo teilzunehmen.

Wir spielten in Gruppe 2 und fuhren  nach Bad Dürrenberg, gut 480 km von unserer Heimat Siegburg entfernt. Unsere Gegner kamen aus Tollwitz, Colbitz, Halle, Gärtringen und Mörfelden. Wir kannten nur Tollwitz und Mörfelden, die wir auf einem früheren Lehrgang kennen gelernt hatten.

Unsere Aufregung war auf der einen Seite schon groß, hatten wir doch keinerlei Erfahrungswerte außerhalb von NRW sammeln können. Andererseits freuten wir uns darauf, gegen andere Mannschaften einmal spielen zu können.

1-beim eintrainieren

Das erste Spiel gegen Halle II gewannen wir 9:0, allerdings waren die beiden Spielerinnen jünger als wir.

Als zweites spielten wir gegen die Favoriten aus Tollwitz. Wir verloren zwar 7:2, aber das Ergebnis spiegelte nicht unseren Kampfgeist wider, meinte unsere Trainerin Miriam Maubach.

Das dritte Spiel gegen Colbitz ging zwar auch mit 9:2 verloren, aber es war sehr temporeich und wir haben uns geschworen, dass wir uns beim nächsten Zusammen-treffen nicht mehr so leicht geschlagen geben!!!

Das vorletzte Spiel ging gegen Mörfelden, die nicht nur gleich stark waren, sondern zu denen wir auch ein freundschaftliches Verhältnis haben.  Das Spiel war nach Meinung unserer Trainerin ausgeglichen, dennoch hatten wir etwas mehr Torchancen, die wir in unserer Aufregung aber nicht nutzten, so dass wir das Spiel knapp mit 3:2 verloren.

2-pausenstrkung
Im letzten Spiel gegen Gärtringen war unser Spielaufbau besser und so konnten wir das Spiel mit 4:2 für uns entscheiden.

Für die DM qualifiziert haben sich erwartungsgemäß die Mannschaften aus Tollwitz (1.) und Colbitz (2.). Dritter wurde Mörfelden. Wir freuten uns über den 4. Platz, mit dem wir und unsere Trainerin nicht unbedingt gerechnet hatten. 5. wurde die Mannschaft aus Halle und 6. Gärtringen.

Wir waren am Ende des Tages trotz leichter Blessuren (Körpereinsatz!)  glücklich, einen sehr interessanten Spieltag mit bleibenden Eindrücken erlebt zu haben. Auch unserer Trainerin war letztendlich mit unserer erbrachten Leistung zufrieden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Tollwitz    -    Collwitz        3 – 1
Halle        -    Siegburg        0 – 9
Gärtringen    -    Mörfelden        0 – 10
Tollwitz    -    Siegburg        7 – 2
Gärtringen    -    Colbitz            1 – 13
Halle        -    Mörfelden        0 – 8
Siegburg    -    Colbitz            2 – 9
Tollwitz    -    Mörfelden        4 – 3
Halle        -    Gärtringen        5 – 3
Mörfelden    -    Siegburg        3 – 2
Halle        -    Colbitz            0 – 12
Tollwitz    -    Gärtringen        6 – 0
Mörfelden    -    Colbitz            4 – 8
Gärtringen    -    Siegburg        2 – 4
Tollwitz    -    Halle            6 - 1


Jana Hildebrandt und Katja Schumacher

 5-alle teilnehmer n.d. siegberehrung