Drucken
PDF

Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft

Geschrieben von: Holger Kremers.

Viktoria Hangele und Rebecca Schapke, die als Ersatzspielerin Laura Sawatzki im Team ersetzt, hatten vor diesem Halbfinale nur 4 Wochen Zeit, ein gemeinsames Spiel aufzubauen.

Verständlicherweise sehr nervös standen die beiden dann beim gestrigen Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft auf dem Spielfeld.

In den ersten 3 Spielen fanden die beiden dann auch keine Mittel gegen die stark aufspielenden Gegnerinnen.  Aber nach und nach fanden die beiden in Ihrem ersten gemeinsamen Tunier auch ihren Spielrythmus und ab dem 4. Spiel  trauten sich die beiden deutlich mehr zu.

Das Ergebnis im 4. Spiel (1:4) ließ schon erahnen, dass sie immer besser mit den Gegebenheiten zurecht kamen und vorallen den Respekt vor den Gegnerinnen ablegten.

In der 1. Halbzeit lagen sie noch 0:3 zurück, konnte die 2. Halbzeit aber mit einem 1:1 abgeschließen.

Das beste Spiel der Beiden war dann auch das gegen Seeheim. In der Halbzeit lagen die beiden Siegburgerinnen noch 3:5 zurück, wuchsen dann in der 2. Halbzeit über sich hinaus und drehten das Spiel zu einem hochverdienten 8:6 Endstand.

Der Tunierverlauf auf Landesebene zeigt das Potential der Mannschaft und lässt für alle Türen für die Zukunft offen.

Ergebnisse

Kostheim : Seeheim   10 : 5
Etelsen : Halle            6 : 4
Methler : Siegburg     8 : 0
Kostheim : Halle        7: 2
Methler : Seeheim      6 : 3
Etelsen : Siegburg     12 : 1
Halle : Seeheim          6 : 2
Kostheim : Siegburg 12 : 0
Etelsen : Methler        4 : 3
Halle : Siegburg         4 : 1
Etelsen : Seeheim      9 : 3
Kostheim : Methler   6 : 1
Siegburg : Seeheim   8 : 6
Methler : Halle         5 : 4
Kostheim : Etelsen   3 : 3

Abschluss Tabelle

  1. Kostheim
  2. Etelsen
  3. Methler
  4. Halle
  5. Siegburg
  6. Seeheim