Aktuelles

Drucken
PDF

Smekals erfolgreich in Berlin

Finja und_Nico_Smekal_berlin_2

Zweimal Podium in Treptow

Einen Kurzurlaub nach Berlin nutzte Familie Smekal vom RV 1894 Siegburg e.V. um beim 11. Treptower Radsportfest im Herzen von Berlin teilzunehmen. Gleich in drei Wertungsklassen waren sie vertreten.
Jan Smekal setzte im 40 km Seniorenrennen mit seinen zahlreichen Ausreißversuchen ein Ausrufezeichen und wurde 14ter.

Finja Smekal startete im 15 km langen Kriterium bei den U13 Schülerinnen und erreichte durch starke Sprintleistungen den 2. Platz im 10-köpfigen Starterfeld.

Der jüngste Spross der Familie - Nico - startete im 10 km Rundstreckenrennen der U11 konnte sich nach einer hervorragenden Renneinteilung den Sprintsieg im gut besetzten 21-Schüler starkem Feld sichern.

Mit Siegerschleifen und Sachpreisen dekoriert traten sie gut gelaunt den Heimweg an.

Drucken
PDF

Rund in Spich 2013

Geschrieben von: Holger Kremers.

Rund in Spich am 13. und 14.07.2013

SpichAlex1

An den Start gingen Jan Smekal bei den Senioren, Alex bei der U13, Anika und Anne bei der U15 und Oliver bei der U17. Bei den Rennen waren Joachim Hofferek und Oliver Hovenbitzer als Trainer in der Coaching Zone anwesend.

Bei dem schnellen Seniorenrennen konnte sich Herr Smekal lange im vorderen Drittel halten. Zwei Aussreißer hatten früh die Entscheidung gesucht und im Sprint des Hauptfeldes um Platz drei wurde Jan Smekal guter achtzehnter.

Bei der U13 im zweiten Rennen des Tages wurde die Bezirksmeisterschaft Mittelrhein-Süd und ein Rennen aus der Schülercupserie NRW ausgetragen. Die Elite der U13 war hier am Start und noch ein starker Fahrer aus den Niederlanden.

Alex konnte sich durch eine kämpferische Fahrweise zwei Prämien sichern. Leider gelang dem niederländischenSpichBZM1 Fahrer nach der 6 Runden eine erfolgreiche Soloflucht. Im Feld hatte keiner Lust alleine die Verfolgung aufzunehmen und somit war der erste Platz vergeben. Im Sprint um Platz zwei lag Alex in der Zielkurve auf Platz zwei hinter Henrik aus Dorsten und wollte außen an Ihm vorbei ziehen, dabei kollidierte er mit dem Coesfelder Fahrer und musste abbremsen.

Er versuchte es dann auf der Innenseite hatte aber nicht mehr genug Schwung um an Henrik noch vorbei zu ziehen. Trotdem als guter Dritter ein Treppchenplatz bei dem stark besetzten U13 Feld in Spich und den Bezirksmeistertitel.

Drucken
PDF

Nico Smekal gewinnt das Etappenrennen Limburg-Weilburg

Nico Smekal siegt beim Etappenrennen in WeilburgEin kleiner Hauch von Tour de France war am vergangenen Wochenende bei dem 2-tägigem Etappenrennen der Schüler U11-U17 in Weilburg spürbar.

Nico Smekal (U11) und Oliver Jüngert (U17) vom RV 1894 Siegburg nahmen die lange Fahrt nach Hessen auf sich, um am schwersten Schüler-Etappenrennen Deutschlands teilzunehmen. Nationalteams aus der Türkei, Belgien und den Niederlanden ergänzten das sehr gut besetzte Feld.

Nico konnte sich schon auf der ersten Etappe – einem bergigen Rundstreckenrennen an die Spitze des Starterfeldes setzen und durfte sich nach dem Sieg das gelbe Trikot des Gesamtführenden überstreifen. Das anschließende Bergzeitfahren- eine 1,3 km lange Strecke mit durchschnittlich 10% Steigung verlangte den Fahrern bei hochsommerlichen Temperaturen alles ab.

Drucken
PDF

Alex und Anika auf der 16. Südpfalztour

Alex hat in seiner Altersklasse U13 den 10. Platz bei der Gesamtwertung der Südpfalztour errungen!AlexRoschbach

Bei dieser hochkrätig besetzten dreitägigen Rennserie traffen bei der U13 12. Teams a. vier Sportler der  Landesverbände Bayern, Baden-Würtemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und dazu noch ca. 7 Einzelstarter aufeiander und gingen am Freitag nachmittag zuerst auf die Zeitfahrstrecke.

 

Anika hat mit dem Team Mädchenpower NRW die Mannschaftswertung der weiblichen U15+U17 gewonnen.Anika1

Das Team setzte sich aus zwei U17 und zwei U15 Mädchen aus NRW zusammen. Die Stimmung im Team war lustig und Frau Koch konnte als Betreuerin den Mädels gute Ratschläge und Tipps aus Ihrer eigenen Profiizeit als Radrennfahrerin geben. Beim Zeitfahren konnte Anika den siebten Platz in der Mädchenwertung erringen. Das Team hatte ab dem ersten Tag den ersten Platz inne iund sollte ihn auch bis zum Schluss nicht mehr hergeben. Beim Rennen am Samstag lief es für Anika ganz gut und Sie wurde bei den Mädchen sechste. Am Sonntag waren die Speicher dann wohl nicht mehr ganz voll und Anika konnte dem Tempo der Jungs nicht mehr folgen und musste reissen lassen. Dank der guten Teamleistung war der Sieg in der Mädchenwertung aber nie in Gefahr.

Drucken
PDF

Nico gewinnt in Bocholt

Nico gewinnt in BocholtNico hat am 23.06.2013 bei "Rund um den Gaskessel" in Bocholt sein erstes Rundstreckenrennen gewonnen! Auf der 10,8 km langen Strecke (9 Runden) konnte er sich schon in der zweiten Runde mit einem weiteren Fahrer aus Büttgen absetzen. Sie haben super zusammen gearbeitet und konnten ihren Vorsprung ausbauen. Im Sprint hat er den Büttgnener dann geschlagen.

Finja und Alex hatten leider nicht so viel Glück). 24 Starter davon 8 Mädchen und 16 Jungs. Alex hatte 7 Konkurrenten und Finja 2 Konkurrentinnen aus den Niederlanden die ein Garant für einen schnellen Rennverlauf und Fluchtversuche sind. Auf der 18km langen Strecke ging es gleich nach dem Start schon zur Sache und in der ersten Kurve gab es die ersten Stürze. Alex und Finja waren ein Glück nicht dabei.