Aktuelles

Drucken
PDF

Alex is back

IMG 7677

Der Urlaub und die Radpause haben mir gut getan. Nach einer längeren Durststrecke mit mittelmäßigen Platzierungen, konnte ich als zweiter bei dem 18 km langen Rennen in Rhede endlich wieder Podestluft schnuppern.

Zuerst waren wir vorne zu viert, Bei den Prämien habe ich mich etwas zurückgehalten und wäre fast abgerissen. Nach einer Attacke der ersten zwei konnte ich nachsetzen und den späteren vierten hinter mir lassen. Nach ein paar weiteren Runden waren wir nur noch drei und ich hatte den dritten Platz eigentlich sicher. Ging da noch mehr ??

Drucken
PDF

Lüttringhausen: Platz zwei für Oliver Jüngert

Geschrieben von: Holger Kremers.

Oli Jüngert auf dem Podest in LüttringhausenStarke Leistungen der RV Siegburg-Fahrer in Lüttringhausen

Starke Leistungen zeigten die Fahrer des RV Siegburg beim Rundenrennen in Remscheid-Lüttringhausen. Für Oliver Jüngert war es ein zweiter Erfolg in kurzer Zeit. Nach seinem Sprung auf das Podest an Fronleichnam stand Oli erneut auf dem Siegertreppchen. Der frisch gekürte Bezirksmeister U17 belegte in Lüttringhausen den zweiten Platz. Das Bergrennen gilt unter den Kids als eine Folterstrecke. Der steile Anstieg zum Ziel des schnellen Rundenrennens hat es in sich. Wer hier vorn mitfahren möchte, braucht Biss.

Den zeigten die Fahrer vom RV Siegburg. Alex Aymanns sicherte sich nach der anspruchsvollen Fahrt im U13-Rennen Platz neun. Das war bereits die bis dahin zehnte Platzierung in dieser Saison für den Bezirksmeister der U13. Aufsehen erregte Armin Radel mit seiner Attacke in Runde zwei des U17-Rennens. Dabei hat das Telent des RV jedoch zu viele Körner verschossen, um später noch am Hauptfeld dran bleiben zu können. Bei den Senioren errang für den RV Siegburg Michael Blascyk Platz elf.

Drucken
PDF

Doppelerfolg und mehr bei Rund um Köln

Geschrieben von: Tobias Jüngert.

RV Rennsportjugend bei Rundum Köln 20122. und 3. Platz für Philipp und Oliver JüngerT

Zweifach-Überraschung bei Rund um Köln: Mit einem zweiten und dritten Platz in der Altersklasse Jugend männlich feierten Philipp und Oliver Jüngert am Ostermontag ihr Debut beim Skoda Velodom Köln. Nach 2:02:20 Stunden überquerte Philipp die Ziellinie, nur Sekundenbruchteile später gefolgt von Oliver. In der Gesamtwertung für die 69,3 Kilometer lange Runde belegten die 15 und 14 Jahre alten Fahrer des RV Siegburg die achtbaren Plätze 310 und 311.

Bei Dauerregen und gefühlten fünf Grad (Deutscher Wetterdienst) arbeiteten sich die beiden Brüder mit Trainer Jörg Baumgarten an der Spitze vom Starterfeld E schrittweise vor. Olivers erster Glücksmoment: „Wir waren nicht einmal aus Köln raus, da hatten wir schon die ersten Starter aus dem Feld vor uns eingeholt, dann Fahrer aus den Feldern C, B und A. Da wusste ich: Ja, das können wir schaffen."

Vielleicht als einziger der rund 4.000 Starter beim Skoda Velodom Köln sagte Philipp triefend im Ziel: „Das ist mein Wetter! Bei Regen fahre ich die besseren Rennen." Wobei das Streckenprofil den eher sprintstarken Philipp beeindruckt hat: Altenberger-Dom-Straße - Bechen/Esel – Dombach-Sander – Schloss Bensberg. „Wir kamen mit 35 bis 40 km/h angebrettert. Dann kamen die Berge, und Oli ist davon gezogen", beschreibt Philipp die Kletterqualitäten seines Bruders.

Drucken
PDF

Trainingslager der Rennsportjugend Frühjahr 2012

RV Rennsport-Jugend im Frühjahrstrainingslager 2012Rechtzeitig zur Vorbereitung auf die Rennsaison 2012 und passend zum vergrößerten Jugendrennsport-Team konnte ein zweiter Trainer für die Rennjugend unseres Vereines gefunden werden.

Oliver Hovenbitzer trainiert von nun an den Rennsportnachwuchs des RV Siegburg als zweiter Mann. Gemeinsam mit Jörg Baumgarten kann jetzt in zwei Leistungsgruppen trainiert werden, so daß die Belastungen an die jungen Sportler altersbedingt angepasst und diese nicht über- bzw. unterfordert werden. Hinzu kommt, dass der Spaß am Rennsport gefördert wird.

Oliver Hovenbitzer ist den „alten RV-lern" in guter Erinnerung. Er hat jahrelang das Vereinstrikot bundesweit vertreten und konnte viele hochkarätige Rennen für sich entscheiden. Zusammen mit mit Jörg Baumgarten bildete in seiner aktiven „Rennzeit"  eine kleine Renngemeinschaft, was sich nun wieder bewähren soll. Beide waren nicht nur sportlich miteinander verbunden, auch privat verbindet bei eine enge Freundschaft.

Als beginnende "Rennsport-Senioren" haben sich beide dazu entschlossen, Ihre Rennsport-Erfahrungen dem Radsportnachwuchs des RV Siegburg zur Verfügung zu stellen. Und da der Nachwuchs alle Tipps "gierig" aufnimmt und im Winter das Hallen und Straßentraining motiviert angenommen hat, wurde ein durch den Vorstand unterstütztes, zusätzliches Trainingslager durch Joachim Hofferek und die beiden Trainer geplant und umgesetzt.