Drucken
PDF

Podestplätze & mehr aus der Rennsport-Jugend

2. Platz für Alexander Aymans bei den Cologne Classics 2011Die Rennsportjugend des RV Siegburg befindet sich in toller Verfassung und kann immer mehr Erfolge und Platzierungen vorweisen.

So stand Alexander Aymans bei den Cologne Classics als 2ter auf dem Podest und auch die anderen RV Starter konnten beste Ergebnisse mit nach Siegburg zurück bringen.

Hier der Bericht von Jugendwart Winfried Aymans:

Nach seinem Sturz in Büttgen Anfang Mai hatte Alex leider keine Chance mehr vor dem 13.06.11 in Köln in NRW ein Rennen zu bestreiten.

Alex Aymanns am Start des Rennens in Göllheim/Pfalz

Damit er das Rennfahren nicht ganz verlernte, sind wir am 22.05.11 in die Pfalz ins 200 km weit entfernte Göllheim gefahren um wieder Rennluft zu schnuppern. Ein neun Kilometer langer Rundkurs endete in einer 150 m langen und fast 20% steilen Rampe zum Ziel. Luisa meinte das die zu Fuß schon ganz schön steil war. Zum Üben fuhr Alex dann vor dem Rennen die Rampe 3 mal hoch und kam schon gehörig ins Schwitzen.Dann die Anmeldeliste. Es waren nicht weniger als 23 U11 + U13W Kinder gemeldet. In so einem großen Feld war Alex noch nie gestartet.

Leider bekam ich an dem langen Rundkurs nicht viel von dem Rennen mit und war ganz gespannt wie er sich in der Pfalz schlagen würde. Zuerst kamen 2 Ausreißer ins Ziel. Dann ich traute meinen Augen kaum, denn es kamen die 5 nächsten und Alex war dabei. Die Rampe hatte es aber in sich und Alex behauptete einen guten fünften Platz von 23 Startern.

Cologne-Classics in Köln Longerich am 13.06.2011

Cologne Classics 2011Die Parkplatzsuche um 9:00 Uhr gestaltete sich etwas schwierig, aber bald hatten wir doch einen in der Nähe von Start und Ziel gefunden.

Rad raus, Anziehen und warm fahren. Bis zum Start um 9:51 nach der U13 hatte ich noch etwas Zeit. 13 Starter also genügend Konkurrenten mit Titelambitionen.

Wiebke kam sehr aufgeregt vorbei und mußte zehn Minuten vor dem Start noch mal zum Auto. Sie hatte leider den Helm vergessen.

Kurz vor zehn ging es dann erst mit der U13 los und eine Minute später ließen Sie die U11 auf die vier Runden durch Longerich.

Cologne Classics 2011Bei den Prämien hielt sich Alex heute zurück. Beide konnte sich der drittplazierte aus Rhede sichern. Am Ende der vierten Runde waren Sie noch zu sechst als es einen kleinen Knick nach der Bahnunterführung hochging.

Jetzt wollte Alex wissen, ob das Sprinttraining mit Jörg Früchte tragen würde. Tom Bode aus Schwerte eröffnete 80 m vorm Ziel den Sprint und auch Alex ging sofort aus dem Sattel und die beiden ließen die anderen hinter sich.

Im Ziel dachte ich wirklich Alex wäre erster geworden, und auch der Sprecher nannte seine Rückennummer und wollte mir gratulieren. Bei der Siegerehrung wurde er dann als zweiter aufgerufen. Die Jury hatte sich wohl noch einmal beraten. Ein Zielfoto konnten Sie uns leider nicht präsentieren.

Aber auch über den zweiten Platz habe wir uns richtig gefreut.

Dann ging das Rennen der U13 in die heiße Phase. Wiebke hatte 5 Runden lang super mitgehalten. In der Schlußrunde konnte Sie bei der Tempoverschärfung leider nicht mit den Jungs mithalten.

Cologne Classics 2011Danach ging im Rennen der Senioren Michael Blaczyk an den Start und konnte in dem schnellen Rennen einen guten 20 Platz erreichen.

Nun ging Oliver Jüngert beim U15 Rennen an den Start.

Cologne Classics 2011Oliver konnte heute super im Vorderfeld mitfahren und holte sich heute wieder eine Prämie im Zwischensprint. Seine Formkurve geht momentan steil nach oben, und man merkt, daß er richtig Spaß an den Rennen bekommt !!! Nach seinem 18 Platz beim schweren Schülercuprennen vor einer Woche in Lüttringhausen und dem 17. Platz gestern in Oberhausen ist Oliver unter den top ten angekommen. Ein Super 10. Platz im Schlusssprint von 34 Startern.

Für die RV-Kids geht es steil nach oben !!!