Drucken
PDF

Podest für Alex Aymans in Wegberg

Geschrieben von: Holger Kremers.

Alexander Aymans beim Grenzlandringrennen 2011Alexander Aymans konnte auch beim Grenzlandring-Rennen in Wegberg auf Podest fahren und auch seine Altersklasse gewinnen. Hier sein Bericht:

Regen und Gummibärchen am Grenzlandringrennen in Wegberg.

Heute habe ich den nächsten Podestplatz eingefahren.

Eingefahren habe ich mich unter der Kofferraumklappe vom Auto, sonst wäre ich schon vor dem Rennen total nass geworden. Bei dem Sauwetter hatten sich wohl einige Starter aus Schwerte und Büttgen gedacht, daß es besser wäre zu Hause zu bleiben.

Das Starterfeld für unser Rennen über 11 km war deshalb leider sehr überschaubar. Meine beiden Konkurrenten Campo und Robin aus Rhede und zwei U13 Mädels. Davon eines aus den Niederlanden und Franziska Koch aus Mettmann.

Alexander Aymans beim Grenzlandringrennen 2011Nach dem Start bei Nieselregen unterschätzte Robin aus Rhede die Haftung auf der Strecke und stürzte gleich in der ersten Kurve. Für Ihn war das Rennen damit schon gelaufen. Auf der langen Geraden des Grenzlandringes attackierten die zwei Mädchen sofort und Campo riss direkt ab. Auch ich konnte dem hohen Tempo der beiden nicht folgen. Und fuhr mit ca. 500 m Abstand auf einen ungefährdeten dritten Platz.

Den Zielsprint der beiden Führenden bekam ich natürlich nicht mit. Hier setzte sich das große niederländische Mädchen durch. Damit hatte ich wieder eine Platz auf dem Podest. Leider gab es als Prämie nur Gummibärchen und keinen Umschlag!!! Erst ab der U13 wurden Bargeldprämien ausgegeben, habe ich leider nicht ganz verstanden? Also wurde es nichts mit einer Taschengelderhöhung.