Drucken
PDF

Rund in Spich 2013

Geschrieben von: Holger Kremers.

Rund in Spich am 13. und 14.07.2013

SpichAlex1

An den Start gingen Jan Smekal bei den Senioren, Alex bei der U13, Anika und Anne bei der U15 und Oliver bei der U17. Bei den Rennen waren Joachim Hofferek und Oliver Hovenbitzer als Trainer in der Coaching Zone anwesend.

Bei dem schnellen Seniorenrennen konnte sich Herr Smekal lange im vorderen Drittel halten. Zwei Aussreißer hatten früh die Entscheidung gesucht und im Sprint des Hauptfeldes um Platz drei wurde Jan Smekal guter achtzehnter.

Bei der U13 im zweiten Rennen des Tages wurde die Bezirksmeisterschaft Mittelrhein-Süd und ein Rennen aus der Schülercupserie NRW ausgetragen. Die Elite der U13 war hier am Start und noch ein starker Fahrer aus den Niederlanden.

Alex konnte sich durch eine kämpferische Fahrweise zwei Prämien sichern. Leider gelang dem niederländischenSpichBZM1 Fahrer nach der 6 Runden eine erfolgreiche Soloflucht. Im Feld hatte keiner Lust alleine die Verfolgung aufzunehmen und somit war der erste Platz vergeben. Im Sprint um Platz zwei lag Alex in der Zielkurve auf Platz zwei hinter Henrik aus Dorsten und wollte außen an Ihm vorbei ziehen, dabei kollidierte er mit dem Coesfelder Fahrer und musste abbremsen.

Er versuchte es dann auf der Innenseite hatte aber nicht mehr genug Schwung um an Henrik noch vorbei zu ziehen. Trotdem als guter Dritter ein Treppchenplatz bei dem stark besetzten U13 Feld in Spich und den Bezirksmeistertitel.

Anne und Anika mußten in einem starken U15 Feld antreten, denn auch hier ging annespich1esanikaspich2 um wichtige Punkte für die Schüler-Cup Wertung in NRW. Und auch hier war starke Konkurrenz aus den Niederlanden vertreten. Das Rennen wurde von Anfang an sehr schnell und aggressiv gefahren. Es kam zur Flucht von dem niederländischen und ein deutschen Fahrer die das ganze Feld damit auseinander zogen. Anika fuhr auf einen guten 26. Platz und auch Anne beendete das Rennen auf dem 32. Platz. Eine gute Leistung der beiden Mädels vom RV. 

In der U17 war leider nur Oliver erschienen und konnte sich bei dem heiß umkämpften Rennen mit vielen olli2spichPrämiensprints am Anfang gut hinter der Spitze halten. Leider kämpfte er mit einem Schleicher und mußte sein hinteres Laufrad wechseln. Damit war er etwas aus dem Konzept geraten und versuchte den Anschluss an die Spitze wieder herzustellen. Die Rechnung ging leider nicht auf aber er konnte sich den 13. Platz sichern. 

Glückwunsch an alle Teilnehmer in Spich für Ihre engagierte Leistung

euer Jugendwart

Winfried