Drucken
PDF

Einmal Silber, zweimal Bronze bei Winterbahnmeisterschaft

Geschrieben von: Holger Kremers.

Mit gleich drei Pokalen im Gepäck kehrte der RV Siegburg von der NRW Winterbahnmeisterschaft zurück, die am 7./8. sowie 14./15. Dezember auf der Radrennbahn in Büttgen ausgetragen wurde. Finja Smekal (U15) und Nico Smekal (U13) errangen in ihren Rennklassen jeweils den dritten Platz. Der Seniorenweltmeister im Punktefahren von 2011, Michael Blasczyk, belegte in der Eliteklasse punktgleich mit dem Sieger Dominik Weinstein vom Team Rad-Net Rose den zweiten Platz. Darüber hinaus vertraten Alexander Aymans, Oliver Jüngert und Jonathan Kolb erfolgreich die Siegburger Farben und sorgten für einen gelungenen Start in die Radsportsaison 2014.

Insgesamt nahmen über 180 Radsportlerinnen und Radsportler aus dem In- und Ausland an der Winterbahnserie teil.

In den verschiedenen Rennklassen galt es, sich in heiß umkämpften Vorläufen für das jeweilige Tagesfinale zu qualifizieren, in dem dann die Punkte für die Gesamtwertung ausgefahren wurden. Die Wettkämpfe umfassten dabei die ganze Vielfalt des Bahnradsports, vom Punktefahren und Australischem Jagdrennen über Scratch und Handicap bis zu Sprintentscheidungen und Rundenrekordfahren.

Am Rande der Winterbahnmeisterschaft wurde auch bekannt, dass der geplante Abriss des Radstadions Köln (Albert-Richter-Bahn), in dem die Siegburger Sportler regelmäßig trainieren, vom Rat der Stadt Köln in seiner letzten Ratssitzung verworfen wurde. So stehen die Zeichen gut, dass der RV bei der nächsten Winterbahnmeisterschaft seine Erfolgsserie fortschreiben kann.