Drucken
PDF

RV Siegburg blickt zufrieden auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück

 

2014_Trainingslager_Wiehl1.jpg

Beim traditionell letzten Radrennen der Saison auf dem Kölner Eigelstein konnte man in den Gesichtern der Fahrer, Eltern und Betreuer des RV Siegburg nur Zufriedenheit und Freude erkennen. Und dafür gab es auch jede Menge gute Gründe, denn die Sportler waren erneut wieder sehr erfolgreich unterwegs.

In der Rennklasse U13 konnte Martin Schubert auf der schwierigen Zielgeraden mit einem langen Sprint alle seine Gegner distanzieren und überlegen seinen dritten Sieg in diesem Jahr einfahren. Seine Vereinskameraden Nico Smekal und Jan Bachmann folgten kurz dahinter auf den Plätzen sechs und acht.

Beim Rennen der Klasse U15 bestätigte Alexander Aymans wieder einmal seine konstant gute Form und sicherte sich in einem sehr schnellen Rennen den guten achten Platz.

Die beim Rennen in Köln erreichten Platzierungen spiegelten die guten Leistungen während der ganzen Saison wider, die bereits im März mit einem gemeinsamen Trainingslager im bergischen Wiehl eröffnet wurde. Schon in Wiehl waren besonders die Betreuer voller Begeisterung, denn mit insgesamt 20 Fahrern war die Truppe der RV Siegburg Rennabteilung so groß wie seit den späten 80zigern nicht mehr. Die gute Stimmung führte dazu, dass selbst Trainingsfahrten bei Gewitterregen und Temperaturen um die fünf Grad mit einem Lächeln beendet wurden.

Der Trainingsfleiß der jungen Sportler wurde mit Top-Resultaten bei Rennen im In- und Ausland belohnt. Schon früh im Jahr fand mit der Landesverbandsmeisterschaft der erste Saisonhöhepunkt statt. Hier konnte besonders Nico Smekal groß auftrumpfen, indem er den Vizemeistertitel im Zeitfahren auf der Straße der Rennklasse U13 errang.

Noch besser machte es sogar Jonathan Kolb, der bei den Landesverbandsmeisterschaften auf der Bahn den Titel in der Mannschaftsverfolgung sowie Platz drei in der Einerverfolgung holen konnte.

Die guten Ergebnisse sorgten dafür, dass die Fahrer von den Landesverbandstrainern für diverse Auswahlmannschaften nominiert wurden und bei verschiedenen Rennen und Rundfahrten mit zum Teil internationaler Besetzung wertvolle Erfahrungen sammeln konnten. Ein Höhepunkt war sicherlich die Kids-Tour in Berlin mit Nationalmannschaften aus ganz Europa. Hier vertraten Nico Smekal und Martin Schubert zusammen mit zwei weiteren Fahren die Farben des Landesverbandes NRW in der Klasse U13. Nico landete nach insgesamt 4 Etappen in der inoffiziellen Wertung für die jüngeren Jahrgänge auf einem sehr guten fünften Platz und versprach für das nächste Jahr, diesen Rang auch in der Gesamtwertung erzielen zu wollen.

Mit mehr als 100 Platzierungen und insgesamt zwölf Siegen waren die jungen Radsportler so erfolgreich wie seit Jahren nicht. Da viele von ihnen nächste Saison auch weiterhin in ihrer Rennklasse fahren dürfen, ist die Hoffnung groß, dass auch im nächsten Jahr ähnliche Erfolge verbucht werden können.

Eine große Unterstützung erhalten die Fahrer dabei von den Sponsoren Hoss, Happ, Cust-Tec und Körper-Exklusiv, welche die Sportler z.B. mit Bekleidung und Rennrädern versorgen.