Drucken
PDF

Ostthüringen Tour - drei Tage - vier Rennen

Ein besonderes Highlight erlebten Finja und Nico Smekal. Sie reisten für drei Tage nach Gera, um dort bei der Internationalen Ostthüringen Tour zu starten. Diese Veranstaltung zählt zu den größten Veranstaltungen für 10-14 jährige Radsportler in Europa. Athleten aus Schweden, Frankreich und allen Teilen Deutschlands kämpfen in vier Wettbewerben an drei Tagen gegeneinander.

Dsc01434.jpg

Mit einem Teilnehmerfeld von 122 Startern war das U13 Rennen sehr stark besetzt. Nico hatte in zwei der vier Wettbewerbe Glück im Unglück, da er jeweils durch vor ihm erfolgte Stürze ausgebremst wurde und so den Anschluss an die Spitze verlor aber nicht selbst darin verwickelt war. Dennoch führ er sehr couragiert und konnte sich mit dem 38. Gesamtplatz im ersten Drittel des großen Feldes platzieren.

Dsc01474.jpg

Finja Smekal hatte in ihrer Klasse U15 weiblich 72 Gegnerinnen – eine Seltenheit in der ansonsten rar besetzten Mädchenklasse. Internationales Flair brachte die Nationalmannschaft aus Schweden mit sich.

Dsc01598.jpg

Finja zeigte ihre Stärken im Einzelzeitfahren - dort erreichte sie mit einem 35 km/h Schnitt einen sehr guten 25. Platz. Zwei Jahre zuvor wäre sie mit dieser Zeit noch Dritte geworden, was das enorm hohe Leistungsniveau dieses Jahr widerspiegelt.

Dsc01422.jpg

Im abschließenden Straßenrennen lag sie aussichtsreich bevor sie unverschuldet in einen Sturz verwickelt wurde. Dennoch konnte sie in der anschließenden Aufholjagd noch viele Plätze in der Gesamtwertung gutmachen. Sie belegte den 35. Gesamtrang.

Jan Smekal beherzigte alle Tipps seiner Kinder im abschließenden Jedermann-Rennen. Nachdem ein Fahrer sich vom Feld absetzen konnte und das Rennen solo gewann, konnte er sich im Zielsprint des 100-mann starkem Feld den zweiten Platz sichern. Mit dem dritten Gesamtrang und dem Sieg seiner Altersklasse fuhr er mit einem 5 Liter Bierfässchen im Gepäck nach Hause.

2015_Jedermann_Ostthüringen_2.jpg

2015_Jedermann_Ostthüringen_3.jpg