Drucken
PDF

Doppelsieg für Smekal Geschwister

 

Beim Radrennen zum 40. Erftpokal in Bergheim wurden die Schüler-/innen vor eine neue Situation gestellt. Zum ersten Mal starteten alle Schüler und Schülerinnen von der Altersklasse U11, U13 und U15 gemeinsam. Mit über 40 Startern war das Feld ungewöhnlich groß.

2015-09-13_15-17-10_048.jpg

Die selektive Runde von 1,5 km mit einem kleinen Anstieg sorgte dafür, dass das Feld früh in kleine Gruppen zerfiel. Regen und Wind verlangte den Kindern einiges ab. Alex Aymans und Martin Schubert vom RV 1894 Siegburg, die derzeit zu den Besten U15 Fahrern in NRW zählen, gelang der Sprung in die sieben - köpfige Spitzengruppe.

2015-09-13_15-28-24_098.jpg

2015-09-13_15-28-36_105.jpg

Beim abschließenden Sprint konnte sich Alex den dritten und Martin den fünften Platz sichern.

Nur knapp dahinter lieferten Finja und Nico Smekal – ebenfalls RV Siegburg – ein beherztes Rennen.

2015-09-13_15-29-10_124.jpg

Nico startete zum ersten Mal mit den bis zu zwei Jahren älteren Schüler der AK U15. Als einziger der AK U13 konnte er sich in den vorderen Gruppen behaupten und siegte daher überlegen.

Dank einiger außer Konkurrenz startenden Mädchen der AK U17 war auch der Mädchenanteil mit acht Fahrerinnen der Klassen U15/U17 gut vertreten.

Die amtierende deutsche Straßenmeisterin in der U17 Franziska Koch machte den Jungs in der Spitzengruppe das Leben schwer.

2015-09-13_15-47-44_263.jpg

Finja Smekal schaffte es als U15 Fahrerin alle anderen Mädchen abzuschütteln und kam hinter Franzi Koch als zweites Mädchen ins Ziel. Sie siegte überlegen in ihrer Altersklasse.

Jonathan Kolb belegte bei den Junioren den 13. Platz.

2015-09-13_16-31-42_299.jpg

2015-09-13_16-40-38_304.jpg 1198