Drucken
PDF

RVler auf dem Sella Ronda Bike Day 2009

Sass Pordoi im SellastockWie der Zufall es wollte fand in unserem Urlaub zufälligerweise am 12.07.2009 der Sella-Ronda-Bike-Day 2009 statt.

Im Juni Tour Heft konnten wir uns schon einen Eindruck erlesen. Also fuhren 2 Räder auf dem Dach mit in den Urlaub. Ein Rennrad und ein leicht modifiziertes Trekking-Cross-Rad für mich.

Hinter unserem Bauernhof (St. Peter im Villnösstal) hatten wir eine Woche lang Zeit  uns bei 800-900 Hm und max 13-14% Steigung zum Würzjoch (2000 m) kräftig zu üben.

Ben Aymans auf der Sella Ronda 2009Am Sonntag ging es dann um 7:30 Uhr los. Mit dem Auto übers Würzjoch in Gadertal nach Corvara. Auf der Anfahrt überall nur noch Fahrräder.

Um 9:00 Uhr wurde es dann ernst: 55 km, 15000 Radfahrer, 4 Pässe zwischen 1900 und 2250 m, 1800 Höhenmeter,eine fantastische Landschaft, super Wetter und eine imposante Bergsicht.

Aymans auf der Sella Ronda 2009Um 14:00 Uhr kam ich erschöpft, aber auch stolz wieder in Corvara an. Ben hatte an jedem Pass einen Vorsprung von 20 Minuten rausgefahren und konnte mit anderen Radfahrern (ein Teilnehmer auch aus Windeck) erste Kontakte knüpfen. Ohne mich hätte er das Sella-Massiv sicher in 3,5 Stunden umrundet.

Aber wer langsamer fährt sieht auch mehr. Ein paar Fotos müssen nun auch gemacht werden. Alles in allem war das ein Super-Erlebnis was wir so schnell nicht vergessen werden. Nächstes Jahr findet der Sella Ronda Day wahrscheinlich schon Ende Juni statt.

Schade, dass dann noch keine Sommerferien in NRW sind!!

Aymans auf der Sella Ronda 2009Aymans auf der Sella Ronda 2009aymans_sella_2009_3Aymans auf der Sella Ronda 2009